Freitag, Januar 22, 2016

Damokles-Schwert

http://1.bp.blogspot.com/-pZlJqJIQBbc/TnuQJtjqt9I/AAAAAAAABAo/PSDlPDG8ibg/s1600/BundestagKuppelInnen.jpg

Mancher wird sich fragen was aus dem hier weiter unten publizierten Justiz kriminellen, erpresserischen Gefängnis-Strafbefehl vom Dezember gegen mich geworden ist, mit welchem ich aufgefordert wurde, wegen des bloßen Besitzes einer vollkommen legalen Dose Pfeffersprays 3 Wochen ab Jahresbeginn ins Gefängnis zu gehen oder fast 1000 Euro an diese studierten Verbrecher zu zahlen.                                                     Da die Vorwürfe konstuiert und an den Haaren herbeigezogen waren, weil es offenbar darum geht, mich hier als bloggenden Whistleblower auszuschalten, ich aber gegen keines der allgemein anerkannten geschriebenen Gesetze verstoßen habe, darum akzeptiere ich keine Strafe und habe weder gezahlt noch habe ich eine Haft angetreten.
Seit dem rechne ich täglich damit, daß die mich abholen.
Es ist also wieder oder noch immer so, daß wer die wahre Macht verbal angreift, der wird von der Macht physisch bedroht. Aber die Institutionen und medialen Mietmäuler quatschen dauernd von islamistischem Terror und Meinungs- und Pressefreiheit.
Wer jetzt meint, warum rufe ich nicht einfach mal beim Gericht an und rede mit Staatsanwalt und Richter ein paar vernünftige Worte, dem sei gesagt, sowas hatte ich schonmal in einer ähnlichen Sache versucht und es hat die Sache noch schlimmer gemacht. Zudem haben die dieses Verfahren hier rund ein Jahr lang hingezogen und ich habe denen in zig Schreiben die Sachlage aus allen erdenklichen Blinkwinkeln dargelegt und zentrale Fragen gestellt, aber die beantworten selbst wichtige Fragen nicht und wischen die Rechtslage und jedes vernünftige Argument vom Tisch, so wie seinerzeit Freisler den Angeklagten über den Mund gefahren ist. Wenn die entschlossen sind einen abzustrafen, dann kümmert die nicht Recht und Gesez.